Wandverkleidung aus Glas

Im idyllisch gelegenen Tabea Krankenhaus in Hamburg wurde die Etage der Station 3 neu gestaltet. Hierzu durfte Rolf+Weber mit einer schönen Wandverkleidung aus Glas beitragen.

Im gesamten Krankenhaus haben wir bereits vor zwei Jahren schon Flächen von mehr als 300 m² mit Glas verkleidet. Damals wurden mit Digitaldruck versehene Gläser montiert. Im aktuellen Bauabschnitt kamen Gläser mit einer rückseitigen Lackierung in Weiß zum Einsatz.
Die Herausforderung in diesem Projekt lagen im komplizierten Aufmaß und einem sehr engen Zeitplan. Um exakte Bohrungen zu machen, haben wir uns vorab mit dem Tischler, der die Holzhandläufe liefert, genau abgestimmt. Unser Sicherheitsglas kann man nicht nachträglich bohren – alle Maße und Bearbeitungen müssen sitzen, Glas verzeiht keine Fehler. Die Glasscheiben wurden produziert, gebohrt und anschließend lackiert. Dann konnten sie im Krankenhaus montiert werden. Durch unsere Fachkräfte wurden dann noch Sockelleisten und Abschlussprofile aus Aluminium (von unserem Partner Küffner) montiert, sowie alle Anschlussfugen versiegelt. Alles aus einer Hand. Durch das exakt genommene Aufmaß und die Qualität unserer Arbeit hat alles gepasst und wir konnten den Termin einhalten.

Die Panoramabilder, die sich neben oder über unseren Glasscheiben befinden, sind gespannte Fotodrucke. Sie wurden von einer anderen Firma geliefert und montiert – harmonieren aber perfekt mit unseren lackierten Gläsern. Die Kombination aus Glas und Bild lässt die Flure des Tabea Krankenhauses nun hell und lebendig wirken.

 

Hinterlasse ein Kommentar

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>